WDR startet Medienprojekt „Superkühe“

Ein Sensationsstück des Sensorjournalismus steht in den Startlöchern: Der WDR startet am 4. September ein Projekt namens „Superkühe – Und welche Milch trinkst du?“. Mit drei Kühen auf drei Höfen in Nordrhein-Westfalen sollen dreißig Tage lang „User, Zuschauer und Hörer ganz nah ran an das Leben von Milchkühen und an den Grundkonflikt der modernen Landwirtschaft gelassen werden: Das Wohl der Tiere gegen die Kosten der Produktion.“ Weiterlesen „WDR startet Medienprojekt „Superkühe““

Wer Anne mal nicht einschalten Will – schaut auf www.stallbesuch.de

muenster_reber4-624x334
Foto: Thomas Wengenroth

Thomas Wengenroth, Macher der Seite www.stallbesuch.de, hatte „sozial medial auffällige“ Schweinehalter und -halterinnen eingeladen, um über aktuelle Fragen zu diskutieren und einen Blick in die Zukunft ihres Berufes zu werfen. Die Gäste sind: Bernhard Barkmann, Nadine Henke, Gabriele Mörixmann und Michael Reber.

Das Thema der Talkshow lautet „Schweinehaltung – Neue Modelle mit Auslauf oder Auslaufmodell?„. Die Sendung kann in fünf Teilen oder auch komplett abgerufen werden.

Teil 1: Wo stehen wir heute?

Teil 2: Was läuft schief im Stall?

Teil 3: Handel, Verbraucher, Kommunikation

Teil 4: Neue Ställe braucht das Land!

Teil 5: Hat Schweinehaltung eine Zukunft?

Die gesamte Diskussion hat ungefähr die Länge einer Sendung wie „Anne Will“ (64 Minuten). Hier kann sie an einem Stück angeschaut werden – es lohnt sich:

Hendricks verkündet neue “Bauernregeln” für eine Landwirtschaft mit Zukunft – ohne an die Bauern zu denken

Plakatmotiv Nr. 9 der Kampagne des Bundesumweltministeriums
Plakatmotiv Nr. 7 der Kampagne des Bundesumweltministeriums

„Anlässlich der öffentlichen Konsultation der EU zur Zukunft der europäischen Agrarpolitik startet das Bundesumweltministerium heute die Kampagne „Gut zur Umwelt. Gesund für alle.“ Im Stile alter Bauernregeln wirbt Bundesumweltministerin Barbara Hendricks dabei für eine naturverträgliche Landwirtschaft und eine Reform der europäischen Agrarförderung.“ – so verkündete diese Woche das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz,  Bau und Reaktorsicherheit stolz den Start ihrer Kampagne „auf Plakaten in über 70 Städten in Deutschland, mit Ansichtskarten, über Social Media und über eine Website http://www.neue-bauernregeln.de“. Weiterlesen „Hendricks verkündet neue “Bauernregeln” für eine Landwirtschaft mit Zukunft – ohne an die Bauern zu denken“

Singen um Anerkennung

petersonsLandwirtskinder haben es schon schwer: Weil die Medien Landwirtschaft als Klischee „bewirtschaften“, müssen sie erleben, wie der Beruf ihrer Eltern auf Themen wie „Bauer-sucht-Frau“, Massentierhaltung, Pestizideinsatz und Lebensmittelskandale reduziert wird.

Wie soll das einer aushalten? Wo man in vielerorts an Schulen und in Vereinen zur Minderheit gehört? Wo inzwischen Lehrer und andere Berufsgruppen sich als kompetenter bei landwirtschaftlichen Themen halten und den Praktikern gerne sagen, wie man richtig Landbau und Tierhaltung betreibt – schließlich kann man ja ein Güllefass von einem Tanklastzug unterscheiden, oder?

Weiterlesen „Singen um Anerkennung“

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑